Swiss Ice Hockey Day 2017

Auch dieses Jahr findet in Winterthur der Swiss Ice Hockey Day statt. Für diesen Event könnt Ihr euch den Sonntag, 05. November 2017, in der Agenda vormerken. Die folgenden Spieler werden an diesem Tag in der Zielbau Arena erwartet:

  • Simon Bodenmann – SCB
  • Severin Blindenbacher – ZSC
  • Remo Oehninger – EHCW
  • Marvin Leu – EHCW
  • Patrick Blatter – EHCW
  • Atanasio Molina – EHCW
  • Sebastian Jonski – EHCW
  • Adrian Wichser – EHCW
  • Samuel Keller – EHCW
  • Anthony Staiger – EHCW
  • Tim Wieser – EHCW
  • Anton Ranov – EHCW
  • Luca Homberger – EHCW
Werbeanzeigen

Sonntagsgeschichte: Eine geschlossene Liga

Ein Thema, dass immer wieder diskutiert wird, ist eine geschlossene Liga. Das heisst, es gibt keinen Absteiger aus der „National League“ mehr, aber auch keinen Aufsteiger aus der „Swiss League“.

„Zu wenig Argumente für eine geschlossene Eishockey-Liga“ titelt die NZZ.

Auf der Seite, für eine geschlossene Liga argumentiert EHC Kloten Präsident Hans-Ulrich Lehmann, dass die Löhne sinken würden (durch das Engagement des eigenen Nachwuchses) und die finanzielle Gesundung der Liga erreicht würde. Peter Zahner, CEO der ZSC Lions, hingegen findet: „Der Auf- und Abstieg ist ein elementarer der europäischen Mannschaftskultur. […].“ Und Gaudenz Domenig vom HC Davos fügt hinzu: „[…]. Es würde der Liga einen Teil des Reizes nehmen.“

Auch stellt sich im Artikel die Frage, was man mit Aufstiegswilligen „Swiss Leagues“ Teams, wie die SCRJ Lakers oder der EHC Olten, machen würde? Den Aufstieg am „Grünen Tisch“ und dann eine „National League“ mit 14 Teams?

Meine Einschätzung

Hier einige Punkte von mir zu dieser Diskussion:

  • Ich finde, eine Auf-/Abstiegsrunde gehört zum Schweizer Eishockey dazu, darum finde ich eine geschlossene Liga nicht die optimale Lösung.
  • Vom finanziellen Standpunkt her gesehen, denke ich, dass ein Salary Cap (Salärobergrenze) einmal unter den Klubs sachlich ausdiskutiert werden sollte. Eine gewisse „Kostenkontrolle“ im Schweizer-Eishockey wäre sicher Sinnvoll. Ich frage mich hier, ist es realistisch, die Löhne und Lohnzusätze (wie Torprämien, Meisterprämien, Prämien für wenig Gegentore oder Shotouts, etc.) immer mehr in die Höhe zu schrauben, um die besten Spieler zu bekommen?
  • Eine grössere Liga macht diese nicht spannender. Ich denke, das Leistungsgefälle wäre noch grösser, als es heute schon ist. Zudem finde ich eine Liga mit 12 Teams attraktiv, da es so weniger Play-Off Plätze gibt und die Konkurrenz so höher ist. Über die „richtige“ oder „falsche“ Anzahl Qualifikationsspiele hingegen lässt sich streiten.
  • Den Standpunkt der Liga fände ich auch noch spannend zu dieser Diskussion.

Eure Meinung

Nun seid Ihr gefragt, liebe Leserinnen und Leser und Hockeyfans. Was haltet ihr von einer geschlossenen Liga? Schreibt einen Kommentar oder stimmt im Formular unten ab. Und viel Spass beim diskutieren unter Freunden und Bekannten.

EHCW Kids Day

Am Sonntag, 8. Oktober 2017 lädt der EHC Winterthur anlässlich des Meisterschaftsspiels gegen den EHC Visp zum Kids-Day. Nebst attraktiven Eintrittspreisen bietet der EHC Winterthur den Kindern auch ein tolles Rahmenprogramm.

Ca. 15 Minuten nach Spielende stehen die Spieler für Fotos und Autogramme im Foyer beim Eingang zur Verfügung. Der EHC Winterthur freut sich auf zahlreiche kleine und grosse Besucher in der Zielbau Arena.

Eintrittspreise Kids Day:

  • Kinder & Jugendliche bis Jahrgang 2003 und jünger zahlen keinen Eintritt in Begleitung eines Erwachsenen.
    • Gratis „Slapshot-Sirup“, 3dl. Bon kann nur am Spieltag an der Slapshotbar eingelöst werden
  • CHF 15.00 für Eintritt Erwachsener
    • Spezialticket mit Bon für 1 Getränk an der Abendkasse. Bon kann nur am Spieltag an der Slapshotbar eingelöst werden.
  • Saisonkarteninhaber  in Begleitung mit Kind od. Jugendlichen gegen Vorzeigen der Saisonkarte:
    • Erhalt des Bons für Slapshot-Sirup an Abendkasse.