Eishockey in Frankreich

Erneut möchte ich mit meiner heutigen Sonntagsgeschichte etwas über die Grenzen schauen. Heut mit einem Blick nach Frankreich.

Der Verband FFHG

Die Fédération Française de Hockey sur Glace, kurz FFHG, ist für den Spielbetrieb der Liga zuständig. Die nationlen Auswahlteams werden ebenfalls vom Verband betreut. Neben den Ligen und den Auswahlteams ist die FFHG ebefalls um das Schiedsrichterwesen bemüht. Auch die Nachwuchsförderung gehört zu den Aufgaben des Verbandes. Der französische Verband spielte in der Gründungszeit des IIHF bis zum Zweiten Weltkrieg eine wichtige Rolle, da er am 20. Oktober 1908 Gründungsmitglied des IIHF war. Danach ging diese Rolle etwas verloren, da die Nationalmannschaft bis 1990 „nur“ an den „B“ und „C“ Weltmeisterschaften teilnahm.

Die Liga

Die französische Ligastruktur setzt sich aus der „Ligue Magnus“ und den „Division 1“, „Division 2“ und „Division 3“ zusammen. Unter der „Division 3“ werden mehrere regionale Amateuerligen gespielt.

Ligue Magnus

In der „Ligue Magnus“ spielen 14 Teams um den französischen Meister. Die Qualifikation umfasst jeweils ein Heim- und ein Auswärtsspiel bei jedem Gegner (total 26 Spiele). Danach sind die Teams auf den Rängen 1 – 4 direkt für die Playoff Viertelfinals qualfiziert. Die Teams auf den Rängen 5 – 12 tragen eine „Best-of-Three“ Serie um die restlichen 4 Viertelfinalsplätze aus. Die Verlierer dieser Runde verbleiben in der Liga und haben Sommerpause. Ab dem Viertelfinal wird dann in „Best-of-Five“ Serien der Meister ermittelt.

Die beiden letzten Teams spielen eine „Best-of-Five“ Serie um den Ligaerhalt. Der Verlierer steigt direkt in die „Division 1“ ab. Der Sieger dieser „Division 1“ steigt dafür in die „Ligue Magnus“ auf.

Zur Zeit spielen die folgenden Teams in der „Ligue Magnus„:

  1. HC Amiens Somme Les Gothiques
  2. ASG Angers Les Ducs
  3. Boxers Bordeaux
  4. Brest Albatros Hockey
  5. Briançon Les Diables Rouges
  6. Chamonix Club des Sports Les Chamois
  7. Club des Patineurs Hockeyeurs Dijonnais Les Ducs
  8. Image Club GAMYO Epinal Les Dauphins
  9. Les Rapaces de Gap Haute Alpes
  10. Grenoble Brûleurs de Loups
  11. SASP Lyon HC Les Lions
  12. HC de Morzine-Avoriaz-Les Gets Les Pingouins
  13. Rouens Hockey Elite 76 Les Dragons
  14. L’Etoile Noire de Strasbourg

Division 1

  1. Anglet L’Hormadi Elite
  2. Caen HC Drakkars
  3. HC Cholet Les Dogs
  4. Club Olympique de Courbevoie Les Coqs
  5. Dunkerque HC Les Corsaires
  6. La Roche Sur Yon Les Aigles
  7. HC Pays du Mont Blanc Les Yetis
  8. Scorpions Hockey Mulhouse ADHM
  9. Les Corsaires de Nantes
  10. HC Neuilly sur Marne Les Bisons
  11. Nice Les Aigles
  12. Toulouse Blagnac HC Les Bélougas
  13. Les Remparts de Tours
  14. HC Val Vanoise Les Bouquetins

Division 2

Poule A

  1. Moselle Amneville HC Les Galaxians
  2. Asnières HC Les Castors
  3. HC Cergy-Pontoise Les Jokers
  4. Evry-Viry Châtillon Hockey 91
  5. SOC Chambéry Les Eléphants
  6. Limoges Les Taureaux de Feu
  7. Marseille HC Les Spartiates
  8. Les Ours de Villard de Lans
  9. HC Wasquehal Lille Metropole Les Lions

Poule B

  1. CDL Annency Hockey
  2. L’Etoile Noire de Strasbourg 2
  3. Valence Les Lynx
  4. HC Clermont-Ferrand Les Sangliers
  5. HC Avignon Les Castors
  6. Meudon La Forêt HC
  7. Français Volants de Paris
  8. Club des Hockeyeurs Ronnais Les Renards
  9. HC Amateur de Rouen

Division 3

Groupe A

  1. Boxers Bordeaux 2
  2. Brest Albatros Hockey 2
  3. HC Cholet Les Dogs 2
  4. La Roche Sur Yon Les Aigles 2
  5. Limoges Les Taureaux de Feu 2
  6. Les Corsaires de Nantes 2
  7. Poitiers Les Dragons
  8. Rennes Les Cormorans HC

Groupe B

  1. Athletic Club Boulogne Billancourt Les Tigres
  2. Caen HC Drakkars 2
  3. Club Olympique de Courbevoie Les Coqs 2
  4. Dunkerque HC Les Corsaires 2
  5. EntenteDeuil/Garges Hockey 95/Garages Les Gonese Les Chiefs
  6. Orléans Loiret HC Les Renards
  7. Les Remparts de Tours 2
  8. Valanciennes Hainaut HC Les Diables Rouges

Groupe C

  1. Tornado
  2. HC Chalons en Champagne Les Gaulois
  3. HC Champigny sur Marne Les Elans
  4. HC Colmar Les Titans
  5. Caribous de Seine et Marne
  6. Club des Patineurs Hockeyeurs Dijonnais Les Ducs 2
  7. Image Club GAMYO Epinal Les Dauphins 2
  8. Evry-Viry Châtillon Hockey 91 2

Groupe D

  1. CDL Annency Hockey 2
  2. SOC Chambéry Les Eléphants 2
  3. HC Clermont-Ferrand Les Sangliers 2
  4. Montpellier Les Vipres
  5. Nice Les Aigles 2
  6. Toulon
  7. HC Val Vanoise Les Bouquetins 2
  8. Valence Les Lynx 2

Dameneishockey

In Frankreich spielen die folgenden sieben Damenteams um die Meisterschaft:

  1. Brest Albatros Hockey
  2. HC Cergy-Pontoise Les Jokers
  3. HC Neuilly-sur-Marne Les Bisons
  4. Club des Sports de Glace de Saint Ouen
  5. Les Remparts de Tours
  6. Evry/Viry Hockey 91
  7. Grenoble Les Brûleurs de Loups

Wie in vielen Ländern ist in Frankreich das Dameneishockey eine Amateursportart. Darum sind die Trainigsmöglichkeiten eher eingeschränkt. Trotzdem nimmt ein französisches Auswahlteam seit 1990 an internationalen Turnieren teil.

Bildnachweis: Flagge und Wappen vom Wikipedia Eintrag zu „Frankreich“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s