Eishockey in Deutschland

Mit der heutigen Sonntagsgeschichte beginne ich eine kleine Serie im internationalen Eishockey. Der Beginn macht Deutschland. Ich will einige Punkte unseres Nachbarlandes beleuchten.

Der Verband

Der Deutsche Eishockey-Bund e.V., kurz DEB, ist für die nationalen Auswahlteams der Herren, der Damen und der Jugend (U16, U17, U18, U19 der Herren und U18 der Damen) zuständig. Der Verband ist ebenfalls für das Schiedsrichterwesen zuständig. Der Deutsche Eishockey-Bund wurde am 16. Juni 1963 in Krefeld ins Leben gerufen. Der statuarische Sitz des Verbandes ist in Füssen, die Geschäftsstelle jedoch ist in München.

Mitglieder des DEB sind:

Die Liga

Die Eishockey Liga besteht aus vier Ligen der Herren, der Deutschen Eishockey Liga (DEL), der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) sowie zwei Oberligen in (Süd und Nord unterteilt) und einer Frauen-Bundesliga. In diesen Ligen sind insgesamt 64 Teams aktiv. Im Juniorenbereich gibt es diverse Leistungsklassen und Teams.

DEL

Die DEL ist unter der Deutsche Eishockey Liga GmbH & Co. KG. organisiert, welche für den Betrieb der Liga zuständig ist. Die Liga wurde in der heutigen Form 1994 gegründet. Die Vorgängerliga war von 1958 bis 1994 die Eishockey Bundesliga. Rekordmeister der DEL sind die Eisbären Berlin. In der Eishockey Bundesliga konnte der EV Füssen die meisten Titel holen. 1952 und 1964 konnte der EV Füssen den Spengler Cup.

Die folgenden 14 Teams sind in der DEL vertreten:

  1. Augsburger Panther
  2. Eisbären Berlin
  3. Düsseldorfer EG
  4. Hamburg Freezers
  5. ERC Ingolstadt
  6. Iserlohn Roosters
  7. Kölner Haie
  8. Krefeld Pinguine
  9. Adler Mannheim
  10. EHC Red Bull München
  11. Thomas Sabo Nürnberg Ice Tigers
  12. Schwenninger Wild Wings
  13. Straubing Tigers
  14. Grizzlys Wolfsburg

DEL 2

Die DEL 2 ist unter der  ESBG Eishockeyspielbetriebsgesellschaft mbH. organisiert, welche für den Betrieb der Liga zuständig ist. Die Liga in dieser Form wurde 2013 gegründet.

Die folgenden 14 Teams sind in der DEL2 vertreten:

  1. Bietigheim Steelers
  2. Pinguins Bremerhaven
  3. Ravensburg Towerstars
  4. EC Kassel Huskies
  5. Löwen Frankfurt
  6. EC Bad Nauheim
  7. Dresdener Eislöwen
  8. Starbulls Rosenheim
  9. SC Riessersee
  10. Eispiraten Crimmitschau
  11. Lausitzer Füchse
  12. ESV Kaufbeuren
  13. Wölfe EHC Freiburg
  14. Heilbronner Falken

Oberliga Süd

Die folgenden 11 Teams sind in der Oberliga Süd vertreten:

  1. 1. EV Weiden
  2. Deggendorfer SC
  3. EC Peiting
  4. EHC Bayreuth
  5. EHC Klostersee
  6. EHV Schönheide 09
  7. EV Landshut
  8. ERC Sonthofen Bulls
  9. EV Regensburg
  10. VER Selb
  11. EC Bad Tölz

Oberliga Nord

Die folgenden 17 Teams sind in der Oberliga Nord vertreten:

  1. Rostock Piranhas
  2. EHC Erfurt Black Dragons
  3. Crocodiles Hamburg
  4. EC Hannover Indians
  5. EC Harzer Falken
  6. EHC Neuwied
  7. ESC Wohnbau Moskitos Essen
  8. F.A.S.S. Berlin
  9. Füchse Duisburg
  10. Herner EV
  11. HSV Eishockey
  12. Leipzig Icefighters
  13. Saale Bulls
  14. EHC Timmendorfer Strand
  15. Trappers Tilburg (aus den Niederlanden)
  16. ECC Preussen Berlin
  17. Hannover Scorpions

Frauen-Bundesliga

Seit 1988 wird in Deutschland eine Frauen-Bundesliga ausgetragen. Rekordmeister ist das Team vom ESC Planegg. Die folgenden 8 Teams sind in der Frauen-Bundesliga vertreten:

  1. EC Bergkamen
  2. ECDC Memmingen Indians
  3. ERC Ingolstadt
  4. ESC Planegg
  5. Maddogs Mannheim
  6. OSC Berlin
  7. Hannover Scorpions
  8. SV Garmisch-Partenkirchen (bis 2015/2016)

Bildnachweis: Flagge und Wappen vom Wikipedia Eintrag „Deutschland“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s