Voralpenexpress der Südostbahn

Eine Strecke bzw. ein Zug der mich schon länger fasziniert ist der Voralpen Express der Südostbahn, welcher auch in Rapperswil halt macht. Dem Spielort des heutigen Auswärtsspiels des EHC Winterthur gegen die Rapperswil Jona Lakers. Darum gehts in der heutigen Sonntagsgeschichte.

Der Voralpenexpress

Der Voralpenexpress, kurz VAE, verbindet als Fernverkehrszug seit 1992 Luzern und St. Gallen im Stundentakt. Bis zum Fahrplanwechsel am 14. Dezember 2013 verkehrte der Zug bis nach Romanshorn am Bodensee. Durch eine enge Zusammenarbeit der Bodensee Toggenburg Bahn und der Schweizerischen Südostbahn und der Schweizerischen Bundenbahnen verkehren aber seit 1940 Züge bis nach Arth Goldau. Ab 1947 wurden die Züge bis nach Luzern, als „Direkte Linie Nordostschweiz-Zentralschweiz“ verlängert.

Die Strecke

Der Voralpenexpress, wie der Namen erahnen lässt, fährt entlang der Voralpen von St. Gallen nach Luzern und retour. Dabei verbindet dieser Zug, wie auf einer Perlenkette aufgereiht, einige der schönsten Landschaften. Von St. Gallen fährt der Zug via Herisau im Appenzellerland und Wattwil im Toggenburg entlang des Obersees nach Rapperswil. Nach dem Seedamm erklimmt er dann das Rothenthurmer Hochmoor bevor er dann mit Blick auf die beiden Mythen Arth-Goldau mit dem bekannten Tierpark erreicht. Danach geht die Fahrt weiter entlang dem Zugersee und Vierwaldstätter See rund um die Rigi nach Luzern mit der Kapellbrücke und dem Verkehrshaus.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s