SC Rapperswil Jona Lakers

Die heutige Sonntagsgeschichte handelt von den SC Rapperswil Jona Lakers.

SC Rapperswil Jona Lakers

Unter dem Namen Schlittschuh Club Rapperswil wurde der Verein 1945 in Leben gerufen. Passend zum 20-Jahre-Jubiläum stieg die Mannschaft 1964/65 NLB auf, wo sie sich aber nur zwei Jahre halten konnte. Danach folgte eine längere Durststrecke. Ab dem Jahr 1973 kam Jona in den Vereinsnamen, was die Abkürzung SCRJ mitsich brachte. Bis 1984 spielte Rapperswil auf dem offenen Lido. Als der Verband im selben Jahr mit Lizenzentzug drohte, baute man kurzerhand ein Dach über das Eisfeld. Dieses Provisorium hatte bis zur Saison 1987/1988 bestand, als endlich die Eishalle Lido eingeweiht wurde. Unter Trainer Pekka Rautakallio schaffte der SCRJ den ersehnten Aufstieg in die NLA zum 50-Jahre-Jubiläum in der Saison 1994/1995. 2005 wurde dann der Name Lakers in Rapperswil etabliert. Rapperswil spielte danach bis zur Saison 2014/2015 in der NLA bis der Abstieg gegen die SCL Tigers im Frühjahr 2015 in die NLB erfolgte.

Die Heimspiele trägt der Verein in der Diners Club Arena, dem ehemaligen Lido (Umbau/Umbenennung 2006), vor maximal 6’100 Zuschauern aus.

Rapperswil

Rapperswil ist als Rosenstadt bekannt. Rosen spielten als Wappenzeichen eine wichtige Rolle vor mehr als 1000 Jahren. Die Rose hat sich bis heute gehalten und im Sommer blühen in mehreren Gärten diese Blumen.

Bei vielen Familien ist auch Knie’s Kinderzoo eine beliebte Attraktion in Rapperswil. Der Nationalzikus Knie hat hier sein Winterquartier. Und von Februar bis Dezember können die vielen Tiere von Gross un Klein bestaunt werden.

Wer mit der Bahn nach Rapperswil reist, hat die Möglichkeit mit der „Bummelbahn“ S26 durchs Tösstal und via Rüti mit der S5, mit der S7 die komplette Strecke ab Winterthur und dem Zürichsee entlang oder mit der S12 und S15 via Zürich Stadelhofen und durchs schöne Zürcher Oberland.

Oder wer gerne zu Wasser unterwegs ist, kann ab der Anlegestelle Zürich Bürkliplatz, oder einer Anlegestelle auf dem Weg, den ganzen Zürichsee hinauf nach Rapperswil mit dem Schiff bewältigen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s