Radio RWW

Mit einer weiteren „Sonntagsgeschichte“ schreibe ich heute über das Radio RWW. Das Radio feiert sein 5-jähriges Jubiläum. An dieser Stelle herzlichen Glückwunsch.

Aber was ist Radio RWW überhaupt? Was machen die für Sendungen? Was bedeutet der Name? Wie ist das Radio entstanden? Die Fragen liesen sich wahrscheinlich nach belieben weiter stellen. Hier versuche ich, mit Hilfe meiner Kollegen von Radio RWW, einige dieser Fragen zu klären.

Entstehung

Das Radio RWW entstand im Sommer 2011, nachdem der EHC Winterthur ein Play-Off Spiel (Saison 2010/2011) beim EHC Arosa spielte. Das Spiel fand unter der Woche statt und war für viele Fans des EHC Winterthur nicht zu besuchen. Daher wichen viele auf das Fanradio des EHC Arosa aus. So kam dann auch in Winterthur die Idee auf, ein Fanradio auf die Beine zu stellen und die Auswärtsspiele für die daheimgebliebenen zu übertragen.

Schöne neue NLB-Welt

In Langenthal ist das RWW-Abenteuer NLB gestartet. Schon von Anfang an  wurde klar, dass RWW in einer völlig anderen Welt angekommen ist. In der 1.Liga konnten die Radiomacher ohne Anmeldung und auch ohne Interesse des Veranstalters in die Hallen der Vereine einmarschieren. Die Vereine der NLB verlangen alle eine Akkreditierung. So auch Langenthal. Desweiteren benötigt man Tickets um in die Halle zu gelangen. Da die Kassen erst 1 Stunde vor dem Spiel geöffnet werden, eröffnet sich  für die RWW-ler neu auch ein wenig Zeitdruck. Einrichten und testen will ja auch noch gemacht sein. Auch sonst ist vieles anders. Rundherum sitzen Presseleute von anderen Radios und Zeitungen. Zusätzlich sind Statisiker und Fotografen anwesend. Kurzum, das Interesse an den Spielen ist viel grösser als bisher in der 1.Liga. Das bedeutet auch für das Radio-Team ein vorbildliches und professionelles Auftreten.

Erwartungen NLB

Das RWW-Team ist sich bewusst, dass die schönen Zeiten mit einem Sieg am anderen fürs erste vorbei sind. Die Zuhörer und das Team werden zukünftig wohl eher mit Niederlagen leben müssen. Umso schöner sind natürlich Übertragungen welche mit einem Sieg enden. So auch in Visp. In der Sauna Litternahalle konnte ein Rückstand noch gewendet werden. Das RWW-Team hofft, dass die Fans und Zuhörer Geduld und Verständnis für die Spieler aufbringen. Trotz des guten Starts, werden wohl noch
harte Zeiten auf uns zukommen. Freuen wir uns doch ab den schönen Momenten und der Abwechslung NLB. Aus der Anonymität der 1.Liga heraus in die NLB-Welt zu treten, war doch schon aufregend.

Rückblick 1. Liga

Radio RWW hatte das Vergnügen, 4 erfolgreiche Saisons mit dem EHC Winterthur in der 1.Liga zu verbringen. Knapp 90 Auswärtsspiele liegen hinter den Radiomachern. In dieser langen Serie waren so manche lustige Momente enthalten. Das Team erinnert sich gerne an:

-kalte Füsse und Hände in Bülach
-keine Presseplätze sondern nur eine Steckdose in der Tribüne von Bellinzona
-viele Chässchnitten in Frauenfeld
-rote Ampeln vor dem Gotthard-Tunnel
-die wunderbaren Kabinen in Dübendorf
-den Geruchs-Mix Schweiss/Perskindol bei den Interviews
-viele Zuhörer-Reaktionen
-eine leere Resega bei den Auswärtsspielen gegen Ceresio
-selbstgebastelte Arbeitsplätze in Biasca
-freundliches Personal in Seewen
-die Unordnung in den Übertragungskabinen in Arosa
etc. etc.

1. Liga, es war lustig. Die NLB bietet wieder viel spanneden Stoff für neue Geschichten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s