SC Langenthal

Die Vorbereitungszeit ist nach dem heutigen Spiel gegen die Rapperswil Jona Lakers (auswärts um 17 Uhr) endlich vorbei und das erste Pflichtspiel rückt näher. Dieses bestreitet der EHCW auswärts beim SC Langenthal am 11. September 2015 um 20 Uhr in der Eishalle Schoren in Langenthal.

SC Langenthal

Der SC Langenthal existiert seit 1946.  Zu den grössten Erfolgen zählt sicher der Titelgeinn als 1. Liga Amateur Schweizer Meister 2002 und der damit verbundene Aufstieg in die NLB, wo der Verein seither spielt. Übertroffen wurde dieser Erfolg nur noch von der erstmaligen Playoff-Final Teilnahme 2011/12 und der darauffolgende Titel als Schweizer Meister NL B 2012. Ausgetragen werden die Heimspiele auf der Kunsteisbahn Schoren in Langenthal.

Eishalle Schoren

Die Kunsteisbahn Schoren wurde 1961 erbaut und 1980 überdacht. Von 2002 – 2005 wurde in drei Etappen diverse Renovationen an dr Halle vorgenommen, vor allem in Eingangsbereich, den Garderoben und dem Restaurant.

Heute ist die Eishalle die Spielstätte des SC Langenthal in der NLB sowie diverser Juniorenmannschaften. Ist die Halle einmal nicht vom Spielbetrieb belegt, hat der Öffentliche Eislauf Platz. Während den Sommermonaten kann in der Eishalle Inline-Hockey und Badminton gespielt werden.

Die Halle fasst nach offiziellen Angaben 4’100 Personen, davon 600 Sitzplätze und 3’500 Stehplätze. Das Restaurant hat 90 Plätze.

Langenthal

Nach dem Sportlichen Teil zum SC Langenthal komme ich hier an dieser Stelle zu einigen Punkten, die touristisch interessant für die Stadt und Region Langenthal sind.

Da gibt es zum einen das Zisterzienserkloster St. Urban, welches 1194 gegeründet wurde. Mitte des 18. Jahrhunderts liesen die Mönche das Kloster in barocker und zisterziensischer Baukunst. Das Kloster verfügt auch über eine representative Kloserbibliothek, die 1718 bis 1722 erstellt wurde.

Langenthal besitzt einige historische Gebäude, die sich bei einem Stadtbummel besichtigen lassen. Auch gibt es diverse Märkte in der Stadt, an denen es teilweise lokale Produkte zu kaufen gibt.

Das Schloss Thunstetten wurde von 1713 bis 1715 errichtet, daher wird 2015 auch das 300 Jahr Jubiläum gefeiert. Das Schloss wurde im Auftag von Hieronymus von Erlach nach Plänen des berühmten pariser Architekten Joseph Abeille erbaut. Als Baumeister wurde Abraham Jenner von Bern engagiert. Das Schloss Thunstetten übernahm die Vorreiterrolle in der Einführung der französischen Bauart im Stiel Louis XIV. in Bern.

Beim Tierpark (Hirschpark) Langenthal kommt einigen sicher der Wildpark Bruderhaus in den Sinn. Auch hier in Langenthal kann man diverse Wildtiere beobachten. Ideal für Familien, die schon etwas vor dem Spiel nach Langenthal kommen wollen.

Die Holzfiguren und Skulpturen auf dem Waldgeister- und Figurenweg sind Werke vom einheimischen Holz- und Steinbildhauer Peter Hosner. Insgesamt können 15 Skulpturen auf der Rundwanderung aus Baumstrünken wie etwa Waldgeister und Märchenfiguren entdeckt werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s